Sofort mehr Selbstbewusstsein

Sofort_mehr_Selbstbewusstsein

Kennst Du diese Menschen, die einen Raum betreten und man denkt sich: “Boah, ist der selbstbewusst! So wäre ich auch gerne.” Unmittelbar danach fragst Du Dich, was diese Person anders macht.

Genau zu dieser Thematik haben wir ein paar Tipps zusammengestellt mit denen Du dein Selbstbewusstsein steigern kannst! Viel Spaß beim Lesen und anwenden.

#1: Was passiert, wenn:

Stell Dir vor, Du stehst vor einer wichtigen Aufgabe: Beispielsweise ein Vortrag vor vielen Menschen, ein Vorstellungsgespräch oder ein erstes Date mit deinem Schwarm. Male Dir einmal kurz das sogenannte “Worstcase-Szenario” aus. Überlege Dir: Was passiert im schlimmsten Fall. Das hat folgenden Effekt: Es nimmt Dir deine Ängste, denn somit hast Du den schlimmsten Verlauf der bevorstehenden Situation einmal in deinem Kopf durchgespielt.

Nicht zu vergessen: Der Super-GAU tritt nicht einmal in einem Prozent der Fälle wirklich ein – es kann also nur besser werden. Durch diese Erkenntnis fühlst Du Dich automatisch sicherer & stärker.

Nach dem “Worstcase-Szenario” folgt dein persönliches “Bestcase-Szenario” – an dieser Stelle stellst Du Dir den bestmöglichen Verlauf deiner bevorstehenden Aufgabe vor.

Der Vortrag vor vielen Menschen verläuft im besten Falle wie folgt: Das Publikum hört Dir gespannt zu, hinterher sind alle überwältigt, Du bekommst hinterher eine standing ovation sowie eine fette Gehaltserhöhung und deine Zuhörer tragen Dich zum Dank auf Händen aus dem Raum. Krasse Vorstellung, aber vergiss nicht – auch das ist möglich.

Die Wahrheit liegt irgendwo zwischen beiden Extremen, nun bist Du jedoch gedanklich auf Alles vorbereitet und genau DAS macht Dich selbstsicher!


#2: Tue jeden Tag etwas, das Dir Angst macht:

Eleanor Roosevelt  sagte bereits: “Do one thing every day that scares you.”

Das können wir absolut bestätigen: Tue jeden Tag einmal etwas, das Dir Angst bereitet. Was hat das mit Selbstbewusstsein zu tun?! Ganz einfach, in dem Moment, in welchem Du deine Angst überwindest, wächst Du über Dich hinaus. Du fühlst Dich stärker. Wenn Du dieses als tägliche Regel für Dich einführst, kann dein Selbstbewusstsein nur wachsen.


#3: Innen wie Außen:

Auch dein äußeres Erscheinungsbild beeinflusst dein Selbstbewusstsein. Wie fühlst Du Dich stärker: In schicken, sauberen Klamotten und zurecht gemacht oder ungeduscht, ungestylt in der kaputten Jogginghose?

Höchstwahrscheinlich denkst Du jetzt: “In tollen Klamotten – ist doch wohl logisch!”.

So ist es, obwohl in den unterschiedlichen Outfits der gleiche Mensch steckt, strahlen wir automatisch etwas anderes aus. Wenn wir uns äußerlich hübsch und attraktiv finden, so strahlen wir wesentlich mehr Stärke und Selbstsicherheit aus. Unser Äußeres ist wie eine schützende Rüstung für unser Inneres. Das heißt nicht, dass Du nur noch teure Klamotten tragen sollst. Es bedeutet, dass Du darauf achten solltest, dass Du Dich selbst gerne im Spiegel anguckst. Wenn Du Dich selbst attraktiv findest, so wächst dein Selbstbewusstsein wie von Zauberhand.


#4: Schluß mit der Fehlersuche – Stärke deine Stärken:

In der Schule lernen wir durchschnittlich zu sein: Aus einer 1 in Deutsch und einer 4 in Mathe, wird im Schnitt eine gute 3. Anstatt die Affinität des Kindes zur deutschen Sprache weiter zu förden, wird das Kind in die Mathenachhilfe gesteckt!

Spätestens im Berufsleben reicht es aber nicht durchschnittlich zu sein! Hier ist das Geheimrezept von erfolgreichen Menschen: Stärken stärken und Schwächen ausgliedern.

Dieses Erfolgsgeheimnis kannst Du ebenso auf deinen Alltag anwenden, um dein Selbstbewusstsein aufzupolieren. Nimm Dir einen Zettel und einen Stift und schreibe alles, was Du gut kannst (also deine Stärken) auf den Zettel. Trage diesen Zettel immer bei Dir und lies ihn Dir wieder und wieder durch – BESONDERS in Situationen, in welchen Du Dich klein und unsicher fühlst. Außerdem empfiehlt es sich logischer Weise, dass Du Dich auch beruflich auf deine Stärken konzentrierst, denn so bereitet Dir dein Job Dir automatisch viel mehr Freude.


#5: Das Erfolgsjournal:

Dieser Tipp stammt von vielen, vielen erfolgreichen Persönlichkeiten. Es geht dabei darum, dass Du deine Eigenwahrnehmung verbesserst. Oftmals ist es so, dass wir ein viel zu negatives Bild von uns selbst haben.

Aber mal ganz von anfang an:

Ein Journal ist etwas, das Du nur für Dich schreibst! Wir empfehlen Dir täglich darin zu schreiben. Trage hier alles ein, was Dir im Verlauf des Tages gut gelungen ist: Jede erfolgreich absolvierte Aufgabe, jede Anerkennung und jedes Lob. Schreibe auch auf, falls Du einen Menschen glücklich gemacht oder ihm geholfen hast.

Dieses ist so wichtig, weil unser Gehirn nicht immer ehrlich zu uns ist! Unser Gehirn merkt sich Fehler elfmal schneller und elfmal länger als unsere Erfolge. So kommt es, dass wir uns subjektiv viel zu schlecht einschätzen! Auch unsere Erziehung ist in diesem Fall nicht sonderlich hilfreich, denn ein Kind hört bis zu seinem zwölften Lebensjahr für jedes “Ja” 17x ein “Nein”. 17:1 – so hoch ist das Missverhältnis zwischen Positiv und Negativ.

Wie wirken sich deine täglichen Einflüsse auf Dich aus? Hörst Du viele negative Schlagzeilen, klagen und jammern die Menschen in deinem Umfeld oder liest Du eher positive Berichterstattungen und hörst von den Erfolgen, Visionen und Träumen von Anderen. Du bist das, mit dem Du Dich umgibst. Genau deshalb ist es so wichtig sich seiner Erfolge bewusst zu werden und diese schriftlich zu fixieren! Schreibe jeden Abend vor dem Einschlafen mindestens 5 Erfolge auf! Wenn Du in deinem Erfolgsjournal blätterst, so kannst Du deine Fortschritte genau erkennen. Diese Eintragungen steigern dein Selbstbewusstsein & geben Dir Kraft in dunklen Stunden.


Das waren unsere 5 Top-Tipps – wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Umsetzung. Gib uns doch gerne ein Feedback (vielleicht sogar deinen Erfahrungsbericht) zu diesen Tipps – wir freuen uns riesig. Sende uns einfach eine E-Mail an: office@projektjetzt.de

Viele Grüße,
Marco & Caro

Weitere interessante Artikel

Über den Autor Zeige alle Beiträge

Projekt JETZT

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fühle die benötigten Felder aus*